Projektbeispiele

Hier zeigen wir Beispiele von Projekten, die die KÖLNDATA für ihre Kunden realisiert hat.
Wenn Sie mehr über die Projekte oder die darin eingesetzten Technologien erfahren möchten, so geben wir gern Auskunft - sprechen Sie mit uns!


06/2015 – 08/2015: Umstellung auf SAP/GK-Software – Handelskette Österreich

Umstellung einer europaweit agierenden Handelskette von dezentraler Warenwirtschaft auf zentral gesteuerte Warenwirtschaft mit zugehörigem Finanzsystem unter Berücksichtigung komplexer Organisationsstrukturen innerhalb des Konzerns.
Der Einsatz erfasst die Schulung der Mitarbeiter in die neuen Systeme und Begleitung der Software-Umstellung vor Ort. Dabei werden neue Konzepte der Prozessgestaltung entwickelt und bestehende Regelprozesse an individuelle Bedürfnisse und Anforderungen angepasst.
Darüber hinaus wurde die Datenerfassung mit manuellen Datenerfassungsgeräten (MDE) vermittelt.
Die Aufgaben im Einzelnen bestehen in der Erarbeitung und Weiterentwicklung von Schulungssoftware, Einarbeitung von örtlichen Führungskräften und Franchise-Partnern in die neuen Prozesse, Schulung von Mitarbeitern und Begleitung der Führungskräfte und Mitarbeiter bei der Anwendung der neuen Software in den Filialen.


02/2014 – 07/2015: Umsetzung der Anforderungen aus dem Code of Conduct (Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft) - Versicherungskonzern

- Projektoffice (Planung, Reporting, Controlling)
- Unterstützung Projektleitung
- Fachliche Projektarbeit (z.B. Anpassung Anträge und Policen, prozessuale Anpassungen)


06/2014 - 08/2014: Umstellung von Lotus Notes auf Outlook 2010 - Stahlindustrie

Konzeptionierung und Umsetzung von Trainings zur Umstellung von Lotus Notes als Email-Client auf Outlook 2010 für die Stahl verarbeitende Industrie. Der Einsatz umfasste die Planung und Erstellung von individuellen Schulungsunterlagen für die 900 Endanwender und das Training in Präsenzschulungen.


09/2013 – 11/2014: Umstellung auf SAP/GK-Software – Einzelhandel

Umstellung eines europaweit agierenden Einzelhandels-Konzerns von dezentraler Warenwirtschaft auf zentral gesteuerte Warenwirtschaft mit zugehörigem Finanzsystem unter Berücksichtigung komplexer Organisationsstrukturen innerhalb des Konzerns.

Der Einsatz erfasst die Schulung der Mitarbeiter in die neuen Systeme und Begleitung der Software-Umstellung vor Ort. Dabei werden neue Konzepte der Prozessgestaltung entwickelt und bestehende Regelprozesse an individuelle Bedürfnisse und Anforderungen angepasst.

Die Aufgaben im Einzelnen bestehen in der Erarbeitung und Weiterentwicklung von Schulungssoftware (eLearning), Schulung von örtlichen Führungskräften in die neuen Prozesse, Schulung von Mitarbeitern in die Anwendung der Software (unter Berücksichtigung mehrerer Marktsysteme) und Begleitung der Führungskräfte und Mitarbeiter bei der Anwendung der neuen Software.


10/2012 - 05/2014: Implementierung der Vorgaben durch das Geldwäschegesetz - Versicherungskonzern

Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen zur Geldwäscheprävention und Terrorismusbekämpfung
Anpassung der Prozesse und Anträge in den betroffenen Sparten
Aktualisierung des E-Learning Tools zum Geldwäschegesetz für Mitarbeiter und Vertriebspartner

Aufgaben
- Projektleitung
- Projektoffice (Planung, Reporting, Controlling)
- Überarbeitung des E-Learning Tools zum Geldwäschegesetz


08/2012 - 01/2013: Windows 7/Office 2010 Migration - Stahlindustrie

Konzeptionierung und Umsetzung einer Migration auf Windows 7 und MS Office 2010 für die Stahl verarbeitende Industrie. Der Einsatz umfasste die Planung und Erstellung von individuellen Schulungsunterlagen für die 900 Endanwender und das Training in Präsenzschulungen, Floorwalking, Coaching und Beratung.


04/2012 - 08/2012: Aufbau eines redundanten RZ - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Aufbau eines redundanten Rechenzentrums an zwei verschiedenen Standorten für ein global arbeitendes Wirtschaftsunternehmen im Bereich Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung. Im Core Team wurde zunächst auf einer SAN HP Landschaft eine virtualisierte Umgebung auf Basis von VMWare 5 und sukzessiv in einer Sandbox Windows 8 Beta Hyper-V bereitgestellt. Mit Hilfe von SCCM und SCOM 2012 wurde dann eine Staging Umgebung geschaffen, in der eine neue Active-Directory - bestehend aus zwei Gesamtstrukturen (zukünftig mit ca. 140 Domains weltweit), gehärtet durch mehrere Tiers - designed und implementiert wurde. Eines der Ziele war, einen Steuerungsmechanismus für ein granulares, rollenbasiertes Gruppenkonzept zu implementieren, das zur Administration und deren Delegation unterschiedliche Rollen definiert. Diese Regelung wurde durch ein gehärtetes Group Policy Management realisiert.

09/2011 - 01/2013: Planung und Umsetzung von Datenschutzvorgaben in einem Versicherungskonzern

Planung und Einführung einer Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung. Dazu wurden die Klauseln aller betroffenen Versicherungssparten überarbeitet und in den relevanten Systemen sowie Dokumenten angepasst. Prozesse in der Antrags- und Bestandsbearbeitung wurden gemäß den neuen Vorschriften angepasst.
Aufgaben
Projektoffice für 3 Einzelprojekte sowie des Gesamtprojektleiters in allen Fragen des Einzel- und Multiprojektmanagements (Planung, Reporting, Controlling)

06/2011 - 05/2012: Entwicklung und Implementierung einer Bankanwendung - Großbank

Entwicklung einer Fachanwendung für eine der größten Banken in Deutschland. Die Anforderungen des Kunden werden vor Ort umgesetzt und in vorhandenen Prozesse und Technologien integriert. Das gesamte Vorgehen und die fachliche Abstimmung erfolgt in direkter Kommunikation mit dem Fachbereich und erstreckt sich über:

- Umsetzung bankspezifischer fachlicher Anforderungen
- Einführung einer neuen Technologie (ASP.NET MVC3) in enger Kooperation mit der IT
- Integration in bestehende Test-, Release- und Dokumentationsprozesse

Das Projekt basiert auf bereits vorhandener Microsoft-Technologie:
- SQL Server 2008 mit Reporting Services (SSRS)
- SQL Server 2008 mit Integration Services (SSIS)
- ASP.NET MVC3 unter Visual Studio 2010.

03/2011 – 08/2011: Implementierung Lean Management - Versicherungskonzern

Durch die Implementierung von Lean Management erfolgte eine Steigerung der Produktivität und Servicequalität im Kundenservice eines Versicherers sowie die Weiterentwicklung der Führungs- und Leistungskultur (Lean Management)
Aufgaben
Unterstützung des Projektoffice für 3 Einzelprojekte sowie des Gesamtprojektleiters in allen Fragen des Einzel- und Multiprojektmanagements (Planung, Reporting, Controlling)
Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung des Kommunikationskonzepts für das Programm

07/2009 – 2011: Implementierung Kostenrechnungssystem - Automobilzulieferer

Entwicklung und Implementierung eines Kostenrechnungssystems zur Analyse von Logistikkosten (Total Cost Application) aller Produktionskomponenten im internationalen Supply Chain Management eines weltweit agierenden Automobilzulieferers. Das System wurde per Microsoft SharePoint Server international bereitgestellt und wird derzeit von 15 europäischen und afrikanischen Werken genutzt.

10/2009 – 06/2011: Implementierung von Vorgaben des Geldwäschegesetztes – Planung und Betrieb einer E-Learning Plattform - Versicherungskonzern

Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen zur Geldwäscheprävention und Terrorismusbekämpfung
Anpassung der Prozesse und Anträge in den betroffenen Sparten
Einführung eines Research und Monitoring System zur Geldwäscheprävention
Einführung eines E-Learning Tools zum Geldwäschegesetz für Mitarbeiter und Vertriebspartner
Aufgaben
Leitung Teilprojekt Schulung mit folgendem Inhalt:
Planung, Genehmigung/ Abstimmung des Schulungskonzeptes mit Betriebsrat u.a. Gremien
Inhaltliche Anpassung und Implementierung eines E-Learning Tools in SAP LSO für Schulung der Fachbereiche
Anpassung der Lerninhalte und -plattform eines externen Anbieters für Schulung der Vertriebe
Kommunikation in Richtung Vertriebspartner und Mitarbeiter
Teilnehmeradministration und Second-Level Support
Kosten- und Budgetplanung aller Schulungsmaßnahmen

11/2008 – 12/2011: Versicherungsmeldesystem - Versicherungskonzern

Entwicklung und Implementierung eines zentralen Meldesystems auf Basis eines DBMS zur zentralen Erfassung von Leistungsdaten eines europäischen Versicherungskonzerns. Nach Abschluss des Developments wurde das System (Frontend) an 100 Standorte mit ca. 2000 Benutzern ausgerollt. Die erfassten Daten werden mit einem eigens entwickelten Reportingtool analysiert und die Reports zur Vorstandspräsentation aufgearbeitet. Eingesetzte Technologie ORACLE BI.

06/2007 – 07/2008: Planung und Umsetzung der Vorgaben der VVG-Reform - Versicherungskonzern

Von der umfangreichen Reform des VVG sind alle Versicherungssparten sowie der Vertrieb betroffen.
Begleitung zur Einführung und Schulung der neuen gesetzlichen Regelungen für den Vertrieb.
Aufgaben
Mitarbeit im Programm-Office:
Unterstützung der organisatorischen und fachlichen Betreuung von 8 Spartenprojekten
Pflege der Projektsteckbriefe und Projektplanungen für das Programm und das Projekt Vertrieb in OPX2 (Projektmanagement-Tool)
Mitwirkung bei der Programmplanung und übergreifendem Berichtswesen

Parallel hierzu Unterstützung des VVG-Projektes Vertrieb mit folgenden Aufgaben:
Projektplanung und Berichtswesen insbesondere in Richtung Programmleitung
Mitarbeit in der Schnittstellenfunktion Vertrieb/Sparten zur Klärung fachlicher sowie rechtlicher Fragestellungen
Unterstützung des Teilprojektes Schulung/ Kommunikation bei der inhaltlichen Gestaltung der Schulungsunterlagen
Steuerung und Briefing der externen Agentur
Mitwirkung bei der Planung der Vertriebsschulungen
Schulung und Unterstützung der Servicemitarbeiter im Bereich Vertriebspartnerbetreuung zum Thema VVG

05/2005 – 06/2007: Einführung von Microsoft Project - Automobilzulieferer

Einführung Microsoft Project bei einem großen Automobilzulieferer. Es wurde der Central Server installiert und Key-User Trainings organisiert und durchgeführt. Ressourcenmanager und Controller wurde aufgabenspezifisch trainiert.
Organisation und Durchführung der Anwendertrainings im Bereich der VBA-Anpassungen im Projekt.

01/2004 – 02/2005: SAP-Einführung - Automobilindustrie

Begleitung der SAP-Einführung bei einem der größten Hersteller im Automotive-Bereich (LKW/Cargo). Planung, Organisation und Durchführung der Benutzertrainings.

2002: Implementierung eines DBMS in der Materialwirtschaft

Implementierung einer webbasierten Datenbank zur Erfassung und zum Management von Rohstoffen und Halbzeugen aus der Produktion aller angeschlossenen Werke eines international agierenden Automobilzulieferers.

1997 - 2002: Trainingsentwicklung und –durchführung - Automobilindustrie

Trainingsentwicklung und Durchführung für das integrierte Verkaufssystem (Kerridge Autoline) eines Automobilkonzerns (PKW) für alle Vertragshändler in ganz Westeuropa.

2002: SAP-Einführung - Telekommunikationskonzern

Administration der SAP®-Einführung bei einem deutschen Telekommunikationskonzern in Concord, Kalifornien (USA).
Teilprojektleitung, Training und Dokumentation inkl. Budgetverantwortung. 1 Standort; ca. 350 Enduser, Sprache Englisch. Erarbeitung der Trainingsinhalte, Erstellung des Schulungsplans. Betreuung der Trainer inkl. aller Reservierungen (Hotel, Reisen, Fahrzeuge), Teilnehmermanagement von der Einladung bis zur Zertifikatserstellung.

2001: SAP-Einführung - Telekommunikationskonzern

Administration der SAP®-Einführung bei einem deutschen Telekommunikationskonzern in Schweden.
Teilprojektleitung, Training und Dokumentation inkl. Budgetverantwortung. 1 Standort; ca. 400 Enduser, Sprache Englisch und Schwedisch. Erarbeitung der Trainingsinhalte, Erstellung des Schulungsplans. Betreuung der Trainer inkl. aller Reservierungen (Hotel, Reisen, Fahrzeuge), Teilnehmermanagement von der Einladung bis zur Zertifikatserstellung.

1999 - 2000: SAP-Einführung - Stahlindustrie

Administration der SAP®-Einführung bei einem der größten Stahlhersteller in Deutschland: 7 Standorte, 1100 User, bis zu 8 Trainer.
Admin-Aufgaben: Erarbeitung der Trainingsinhalte, Erstellung Schulungsplan, Kalkulation des Projekts intern und extern. Betreuung der Trainer inkl. aller Reservierungen (Hotel, Reisen, Fahrzeuge), Teilnehmermanagement von der Einladung bis zur Zertifikatserstellung.

1998: SAP-Einführung - Automobilzulieferer

Administration der SAP®-Einführung bei einem der größten Automobilzulieferer in Deutschland: 8 Standorte, ca. 900 Enduser, bis zu 10 Trainer.
Komplettübernahme des PMO incl. Betreuung der Trainer inkl. aller Reservierungen (Hotel, Reisen, Fahrzeuge). Stellung der Infrastruktur inkl. Installationen, Vernetzungen etc., Teilnehmermanagement von der Einladung bis zur Zertifikatserstellung.