News

Juli 2017

ITIL Foundation V3 Seminar incl. Zertifizierung im August

Im August 2017 findet wieder unser Seminar zur ITIL V3 Foundation Zertifizierung in Osnabrück statt.

Termin: 14.-16.08.2017  Anmeldungen sind ab sofort möglich ...es sind noch Plätze frei!

Mehr Infos erhalten Sie hier... 

 

 

Januar 2017

Microsoft PowerPivot und PowerQuery

Im Februar/März 2017 bieten wir mehrere Seminare zum Thema Microsoft Excel PowerPivot und PowerQuery.

Mehr Infos erhalten Sie hier... 

 


November 2016

Scrum Master Seminar in Osnabrück

Im Januar 2017 findet in Osnabrück unser Scrum Master Seminar zu Vorbereitung auf die Zertifizierung zum Professional Scrum Master statt.

                                                       Termin: 30./31.01.2017

Mehr Infos erhalten Sie hier... 


Oktober 2016

ISO/IEC 20000 Auditor - Zertifikatslehrgang für Auditoren und Assessoren im November
 

Vom 07.11. bis 09.11.2016 führen wir in Köln den Zertifikatslehrgang ISO/IEC 20000 Auditor durch.
Mit dieser Zertifizierung können Sie Assessments und Audits gemäß ISO/IEC 20000 durchführen.

Ihr Nutzen
Sie können Assessments und Audits gemäß ISO/IEC 20000 durchführen. Sie kennen sowohl die Anforderungen der Norm als auch deren Einsatzmöglichkeiten und können diese entsprechend umsetzen. Zudem können Sie den kontinuierlichen Verbesserungsprozess von Organisationen steuernd unterstützen. Das international anerkannte Zertifikat erschließt für Sie ein neues Geschäftsfeld.
Inhalte des Seminars
Die Inhalte entsprechen den Richtlinien der APMG und sind auf die Anforderungen der nationalen Akkreditierungsstellen abgestimmt.
Sie erfahren alles Wissenswerte, dass Ihnen ein effizientes Arbeiten in diesem aufstrebenden Markt ermöglicht.
Inhalte:
• Überblick und Hintergrund zu ITIL und ISO/IEC 20000
• Wichtige Konzepte und Begriffe
• Die Prozesse und ihre Ziele
• Auditierung der Anforderungen der ISO/IEC 20000, Teil 1
• Aufbau und Struktur anderer relevanter Normen
• Geltungsbereich und Anwendbarkeit der ISO/IEC 20000
• Kombination mit anderen Normen (integrierte Managementsysteme), insbesondere ISO 9001 und ISO/IEC 27001
• Überblick über das Zertifizierungsverfahren
• Durchführung von internen und externen Audits
• Inkl. praktischer Übungen zur Durchführung von Audits
• Inkl. Erarbeitung von Vorlagen zur Organisation von Audits
• Inkl. Musterexamen
Für wen ist dieses Seminar gedacht?
• Auditoren von Zertifizierungsorganisationen
• IT-Berater mit Fokus auf Audits und Assessments

Ablauf und Abschluss des Seminars
Das dreitägige Seminar entspricht den Akkreditierungsrichtlinien der APMG und wird in deutscher Sprache durchgeführt. Im Seminar sind zahlreiche Übungen enthalten, in denen auch wichtige Vorlagen erarbeitet werden, die Sie für die Durchführung von Audits benötigen.
Die einstündige schriftliche Abschlussprüfung (Multiple-Choice) steht u.a. in englischer und deutscher Sprache zur Verfügung. Die Prüfung wird am Nachmittag des dritten Tages durchgeführt und führt zum offiziellen „ISO/IEC 20000 Auditor Certificate“ der APMG.

Das Team der KÖLNDATA berät Sie gern zum Seminar und freut sich auf Ihre Anmeldung. Sprechen Sie uns an!

 

Juni 2016

Geheimwaffe MS Excel: PowerPivot und PowerQuery
Wer mit sehr großen Datenmengen arbeitet, der weiß, wie komplex es sein kann, mit Excel Pivot-Tabellen zu arbeiten. Wenn Sie für Ihre Pivot-Tabellen Daten aus externen Quellen wie Datenbanken oder CSV-Dateien größer als 1 Mio. Zeilen importieren, dann wird es kompliziert.
Wenn die Daten während des Imports dann noch transformier werden müssen, z.B. Spalten gelöscht, aufgesplittet oder umbenannt werden, dann können diese Aufgabe mit Hilfe der kostenlosen Add-Ins von Microsoft erledigt werden.
So können Sie in Ihrer gewohnten Excel-Umgebung direkt Daten aus verschiedene Datenbanken und Quellen zusammenführen, verändern und auswerten und selbst einen Business-Intelligence-Report mit Excel 2010 oder höher zusammenstellen.

Wir haben für Sie ein Seminar zusammengestellt, das je nach Vorkenntnissen und individuellen Zielsetzungen zwischen ein und drei Tagen umfasst und folgende Themen beinhaltet:

• Pivot-Tabellen
• Einführung bzw. Wiederholung der wichtigsten Elemente
• Datenschnitte in Pivot-Tabellen (ab Excel 2010)
• PowerPivot (Ab Excel 2010)
• Import von Daten ggf. auch größer als 1 Mio. Zeilen aus externen Quellen wie z.B. Datenbanken
• Einrichten von Beziehungen zwischen den importieren Tabellen
• Berechnungen von komplexen Kennzahlen mit Hilfe der PowerPivot-Sprache „DAX“
• PowerQuery (Ab Excel 2010)
• Import von Daten aus externen Quellen wie Datenbanken, Webseiten, Facebook-Seiten, etc.
• Transformation der Daten während des Imports, z.B. Spalten löschen, aufsplitten, umbenennen, UnPivot, etc.
• Einführung in die PowerQuery-Sprache „M“ zur Bearbeitung komplexer Import- und Transformationsprozesse
• PowerView (Ab Excel 2013)
Übersichtliche Darstellung der Daten in dem Dashboard PowerView
• PowerMaps (Ab Excel 2013)
Übersichtliche Darstellung von Geo-Daten in dem Landkarten-Visualisierungstool PowerMaps

Teilnehmervoraussetzungen
Gute Kenntnisse in Excel sind empfehlenswert

Das Team der KÖLNDATA berät Sie gern zum Thema MS Excel und macht Ihnen ein individuelles Angebot zur Seminar-Teilnahme und zu Terminen - offen oder individuell in Ihren Räumen. Sprechen Sie uns an!

Februar 2016

Neue Termine in der KÖLNDATA Academy
 

Die KÖLNDATA Academy bietet Trainings, Workshops und Coachings zu aktuellen IT-Themen.
Nun sind die ersten Termine 2016 geplant.
Neben den hier geplanten, offenen Terminen stehen wir gern für eine individuelle Terminplanung zur Verfügung. Alle Trainings können Sie in unseren Räumen buchen, wir kommen mit unserem mobilen Seminarraum (bis zu 12 moderne, fertig installierte Laptops incl. drahtloser Vernetzung) aber auch gern zu Ihnen.
Sollte Ihr Wunschthema nicht dabei sein, sprechen Sie mit uns - wir finden eine Lösung!

 

Juli 2015

Windows 10 - das neue Betriebssystem von Microsoft 

Seit dem 29. Juli steht das neue Microsoft Windows 10 Betriebssystem zur Verfügung. Es bringt einige Neuheiten mit, lässt aber auch einige bekannte Feature von Win 7, 8 und 8.1 hinter sich. So kann dieses Betriebssystem plattformübergreifend installiert und genutzt werden - ein System auf Tablets, Notebooks, Desktops, Mobiltelefonen usw. ... klingt verlockend.
Was das neue Windows 10 wirklich kann, worauf man achten muss und wie es optimal administriert wird, dazu haben wir zwei Seminare entwickelt, die genau diese Inhalte bearbeiten.

Seminar Windows 10 für Anwender

ein Tag mit allen wichtigen Inahlten, die man kennen sollte, wenn man das Arbeiten unter Win7 kennt.

Agenda:
• Im Überblick: Was ist neu, wie fange ich an?
• Den Desktop und das Startmenü kennenlernen
• Virtuelle Desktops verwenden
• Immer „up to date“ mit dem Info-Center
• Windows 10 personalisieren
• Unterschiedliche Modi: Desktop Modus und Tablet Modus
• Die verschiedenen Anmeldearten von Windows 10
• Änderungen in der Systemsteuerung und der neue Einstellungsdialog
• Neuerungen im Windows Explorer
• Standardmäßiger PDF-Druckertreiber
• Arbeit mit Windows-Apps
• Vorstellung: Cortana, der persönliche Assistent
• Den Edge-Browser kennenlernen
• Funktionen, die gestrichen wurden
• Auf Wunsch / Mit entsprechender HW: Client-Hyper-V
• Wenn vorhanden: Neuerungen im Windows 10 Update 1

und

Seminar Windows 10 für Administratoren

je nach Vorwissen 2-3 Tage mit den wichtigsten Installationsfeatures, Infos zur Administration und Wartung des Systems und die wichtigsten Trouble Shooting Infos.

Agenda:
• Überblick über die Neuerungen von Windows 10
• Installation von Windows 10 vom Datenträger
• Upgrade von Windows 7 / Windows 8.1
• Neuerungen im Deployment
• Kennenlernen der neuen Anmeldefeatures & "Windows Hello"
• die neue Oberfläche erkunden
• Der neue Browser Microsoft Edge
• Cortana Sprachassistent
• Neue Apps und App Store
• Windows Update Neuerungen
• Neue Gruppenrichtlinieneinstellungen
• Device Guard
• Neuerung im Client Hyper-V
• Die Powershell 5
• Überblick über die Enterprise Mobility Suite

Das Team der KÖLNDATA berät Sie gern zum Thema Windows 10 und macht Ihnen ein individuelles Angebot zur Seminar-Teilnahme und zu Terminen - offen oder individuell in Ihren Räumen. Sprechen Sie uns an!

 

Februar 2015

ITIL - Best Practice im Servicemanagement



(ITIL® is a registered trade mark of AXELOS Limited)

In der Informationstechnologie werden Prozesse und Abläufe immer komplexer – Kunden erwarten zu Recht schnelle und kompetente Abwicklung ihrer Anliegen. Doch wie organisiert man den IT-Service und wie klassifiziert man die zu erbringenden Dienstleistungen, um dem Kunden oder den Nutzern der eigenen IT-Infrastruktur einen optimalen Service zu bieten. Seit den 1980er Jahren werden die für das IT Servicemanagement am besten geeigneten Verfahren in einer Bibliothek (der IT Infrastructure Library) dokumentiert und standardisiert. Nach derzeit drei Vorgänger-Versionen gilt seit 2011 ITIL 2011 als Best Practice Vorgabe für das IT Service Management.
In vielen IT Projekten wird nach ITIL gearbeitet – und so wird von allen Beteiligten erwartet, dass die Best Practices bekannt sind und gelebt werden. Durch die Anwendung von ITIL Vorgaben wird die Produktivität jedes Einzelnen gesteigert, die Kundenzufriedenheit erhöht und letztlich für jeden Beteiligten ein verlässliches, dokumentiertes Prozessmodell geschaffen, das Zuständigkeiten abbildet die Kommunikation erleichtert und damit effizienteres Arbeiten ermöglicht. Unternehmen profitieren von erhöhter Produktivität und gesteigerter Zufriedenheit beim Kunden und bei den eigenen Mitarbeitern. Darüber hinaus ebnet die Anwendung der ITIL Best Practices den Weg in eine ISO Zertifizierung.
Die KÖLNDATA bietet ihren Kunden die Vorbereitung und Zertifizierung zur ITIL 2011 Foundation Prüfung an. Das ITIL Foundation Zertifikat belegt, dass der Absolvent über den erforderlichen Wissensstand zur ITIL Terminologie und zu den grundlegenden Konzepten verfügt und die wichtigsten Grundsätze der ITIL Best Practices für das IT Service Management verstanden hat.
Das Seminar umfasst drei Tage intensiven Lernens und Anwendens und schließt mit der Zertifizierungsprüfung ab. Unsere akkreditierten Trainer schöpfen aus einem tiefen Erfahrungsschatz und vermitteln die Inhalte anschaulich und mit vielen Beispielen – auf Wunsch auch in englischer Sprache.
Das Team der KÖLNDATA berät Sie gern zum Thema ITIL und macht Ihnen ein individuelles Angebot zur ITIL Foundation Zertifizierung oder darüber hinausgehende Abschlüsse. Sprechen Sie uns unverbindlich an!

 

November 2014

Das Büro in den Wolken - Office 365 für Unternehmen
Workshops und Seminare zur Microsoft Cloud Lösung Office 365


Mit Office 365 bietet Microsoft eine cloudbasierte Office-Lösung an, die für Klein- und mittelständische Unternehmen extrem interessant ist. Doch was genau bietet Office 365 und für wen lohnt sich der Einstieg? Wer mit On Premise Lösungen, also auf der eigenen Infrastruktur installierten Office-Versionen Erfahrung hat, weiß, dass die Systeme hervorragend funktionieren, aber eben auch ab und an auf den neusten Stand gebracht werden müssen und letztlich auch IT-Administration benötigen – vor allem, wenn auch ein Mailserver, Conferencing, Teamarbeit und Dokumenten¬management genutzt werden soll – also auch Server im Spiel sind.
Wir haben für Sie Workshops und Seminare zusammengestellt, in denen das Für und Wider dieser Cloudlösung beleuchtet wird und in denen, je nach Ausprägung Anwender und Administratoren den Umgang mit Office 365 erlernen. In diesen auch individuell konfigurierbaren Seminaren gehen wir auch auf die vermeintlichen Risiken und die weit verbreiteten Irrtümer ein, die bei vielen Kunden für Skepsis oder Unentschlossenheit sorgen.
Aus unserer Sicht ist Office 365 für viele Unternehmen ein ideales Werkzeug, um professionelle Email- und Kalenderfunktionen, Teamarbeit, Onlinekonferenzen und bestmögliche Erreichbarkeit von zentral genutzten Dokumenten und Dateien zu ermöglichen, ohne dafür eine komplette Infrastruktur anschaffen zu müssen und damit verbunden umfangreiches Administrations-Know how aufbauen zu müssen. Je nach Plan steht damit auch die jeweils aktuelle Office-Version zur Verfügung – und zwar nicht nur auf den Clients, sondern auch online-basiert von überall her erreichbar.
Welcher Office 365 Plan für Sie der richtige ist, kann in einem individuellen Workshop erarbeitet werden – für mehr Infos oder eine individuelle Beratung rufen Sie uns einfach an.
Wir helfen Ihnen gern weiter!

Mai 2014

Sind Sie sicher, dass Sie sicher sind?
Zwei neue Security-Seminare für Sicherheits-Admins

Viele Sicherheits-Administratoren und Firmenverantwortliche wissen, dass Hacker, Viren und Trojaner eine ständige Bedrohung für das eigene Netzwerk und die darin enthaltenen Daten darstellen. Doch wie schütz man sich und wie kann man sicher sein, dass diese Daten sicher sind?
Der beste Weg, diesen Bedrohungen zu begegnen, ist, zu wissen, wie Hacker und kriminelle Organisationen vorgehen und welche Werkzeuge und Wege benutzt werden. Wir haben dazu zwei aufeinander aufbauende Seminare entwickelt, die Administratoren aufzeigen, wie sie ihr Netz sicherer machen, welche Sicherheitslücken geschlossen werden müssen und welche Verhaltensweisen besonders kritisch sind.
Diese Seminare sind speziell für Sicherheits-Administratoren entwickelt und setzen Kenntnisse in Netzwerken und Betriebssystemen und SQL als Abfragesprache voraus.
Wer tief eintauchen will in die „dunkle Welt“ der Hacker, kann mit diesen beiden Seminaren deren Denkweise und Verhaltensmuster kennen lernen. Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigen, dass dieser Weg der richtige Weg zum sicheren Netzwerk ist.
Die Seminare:

Active Security für Sicherheits-Administratoren - Level I

4 Tage
Dieses Seminar vermittelt den Zugang zur aktiven Sicherheit in Netzwerken, indem das Vorgehen und die Methoden des Hackings dargestellt werden. Um mehr Sicherheit im Umgang mit Angriffen und Hacking Attacken durch kriminelle Zugriffe zu geben, wird durch Hands on Labs der Umgang mit den üblichen Werkzeugen veranschaulicht. Es wird eine praxisbezogene Abschlussprüfung abgelegt. Ein Online – Lab steht während des Seminars und danach für 30 Tage zur Verfügung.

Voraussetzungen
• Einschlägige Kenntnis der Netzwerkprotokolle und -technologien
• Solide Kenntnis von Betriebssystemen, Webservern und grundlegenden Netzwerkmonitorfunktionen in TCP/IP Netzen
• SQL als Abfragesprache

Inhalte
• Allgemeine Einführung und Grundlagen für das Hacking
• Rechtliche Rahmenbedingungen für den White Hat Hacker
• Einführung in die Nutzung von Back Track Linux als Live Betriebssystem ◦Einführung und Nutzung von gängigen Tools (SSHD, Apache Webserver, FTP, TFTPD, VNC)
• Kurze Einführung in Bash Scripting
• Sortierung und Extraktion von Informationen mittels Bash Textmanipulation
• Einführung in Netcat
• Auswerten und Verstehen von Netzwerkverkehr mittels Wireshark
• Nutzung von Wireshark
• Praktische Nutzung anhand von Beispiel-Captures
• Vorbereitung auf einen Angriff
• Sammeln von öffentlich verfügbaren Informationen und deren Nutzung
• Google Hacking
• Weitere Suchmaschinen
• Netcraft
• Whois
• Informationssammlung durch öffentliche und Systemdienste
• DNS
• SNMP
• SMTP
• MS NetBIOS
• Maltego
• Port Scanning
• TCP/UDP Port Scan Grundlagen
• Netzwerkscanning mit Nmap
• Ausnutzen von Sicherheitslücken
• Ausnutzung von Buffer Overflow Programmabstürzen
• Fuzzing
• Entwicklung eines Windows Exploits anhand eines Beispiels
• Nutzung und Anwendung von Exploits
• Einführung in das Metasploit Framework
• Client Side Attacks
• Entwicklung und Nutzung eines Client Side Exploits
• Einbruch erfolgreich - digging deeper
• ARP Spoofing
• Man in the Middle Attacken
• Beeinflussung des Netzwerkverkehrs mit Ettercap
• Transfer von Daten vom Opfer
• Ports und Tunneling
• Password Attacken
• Online Password Attacken
• Password Profiling
• Offline Password Attacken
• Windows SAM
• Rainbow Tables
• Physikalischer Zugriff auf Hardware
• Hacking von Webanwendungen
• Cross Site Scripting
• Local and Remote File Inclusion (LFI/RFI)
• SQL Injections
• ASP/MSSQL
• PHP/MySQL
• Sehr viele Übungen am zur Verfügung gestellten Online-Lab

Active Security für Sicherheits-Administratoren - Level II

4 Tage
Dieses Seminar vermittelt fortgeschrittenen Teilnehmern den Zugang zur aktiven Sicherheit in Netzwerken. Hierbei werden Expertenvorgehen und Schutz vor Profi-Hackern zum Thema, indem gezeigt wird, wie AV-Software umgangen wird, Shellcodes entwickelt werden und diverse Werkzeuge wirken. Es wird eine praxisbezogene Abschlussprüfung abgelegt. Ein Online – Lab steht nach dem Seminar für 30 Tage zur Verfügung.
Das Seminar richtet sich an verantwortliche Administratoren, die den Kurs Active Security Level I erfolgreich absolviert haben und tiefer in die Materie „Schutz vor Hacking“ einsteigen wollen.

Inhalte
• Hintertüren
o Hintertüren in PE Executable Dateien
o Umgehen von AV Scannern
• Erweiterte Exploit Techniken
o ASLR
o Egghunting
• Der 0day Ansatz
o Windows TFTP Server
o Bad Characters und manuelle Shellcode Entwicklung
• Webanwendungen
o WebFu
• SSH Tunneling
• Crypter, Packer und Co.
• Web Application Scanner und Proxies
• Sehr viele Übungen am zur Verfügung gestellten Online-Lab

IT-Sicherheit wird immer wichtiger - sprechen Sie uns an oder nehmen Sie die Seminare in Ihr Angebot für Ihre Kunden auf!
Wir helfen Ihnen gern weiter!

März 2014

Wir sind umgezogen!


Nach einjähriger Bauzeit ist das InnovationsCentrum Osnabrück (ICO) nun fertiggestellt und die KÖLNDATA ist als eines der ersten Unternehmen zum 01.03.2014 in das neue Gebäude eingezogen. Unsere Kunden, Lieferanten, Partner und Freunde sind herzlich willkommen in den neuen Räumen!

September 2013

Kennen Sie Microsoft OneNote?

Die Microsoft Office Produktpalette ist unglaublich erfolgreich – kaum ein Unternehmen setzt diese hervorragenden Tools nicht ein – Word, Excel, PowerPoint und Outlook sind vielen bekannt und aus dem Arbeitsalltag kaum wegzudenken. Doch Office bietet noch viel mehr – z.B. OneNote – das unscheinbare Werkzeug, von dem viele nicht wissen, was genau damit möglich ist und wie genau man es effizient einsetzt – obwohl es kostenlos in der Office Palette enthalten ist.
Wer es richtig nutzt, wird es nicht mehr missen wollen! OneNote ermöglicht direkten Zugriff auf aktuelle Daten auch über mobile Endgeräte.
Im 21. Jahrhundert stehen die Zeichen der Zeit auf Mobilität, nicht nur in der Arbeitswelt. So lautete das Motto der CeBIT 2013: „IT-Consumerization“. Ein Motto, das die Annäherung der Informationstechnologie an den „Verbraucher“ beschreibt. Begriffe wie „BYOD – Bring your own device“ oder „MDM – Mobile Device Management“ haben Einzug in den Arbeitsalltag gefunden.
Microsoft OneNote trägt diesem Trend Rechnung. Es ist fester Bestandteil der Microsoft Office-Suiten, steht also bereits zur Verfügung und muss nicht erst entwickelt, installiert, gekauft oder angepasst werden. Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden haben so einen leichten Zugang zu einer identischen Softwarebasis.
Unsere Arbeitswelt verändert sich und nach Ansicht einiger Wissenschaftler finden sich zukünftig die klassischen Büroarbeitsplätze nur noch selten. Was früher das Privileg von Außendienst und Vertrieb war, sind heutzutage „Home-Office“, gleitende Arbeitszeiten und Projektarbeit - auch mit eigenen Endgeräten.
Während Laptops die typische mobile IT-Infrastruktur von Unternehmen darstellten, waren andere mobile Endgeräte primär als Verbrauchergerät konzipiert. Dementsprechend waren die Betriebssysteme nicht auf das „MDM – Mobil Device Management“ ausgerichtet und entwickelt worden. Moderne Smartphones, Pads und Tablet-PCs hingegen können das jetzt leisten - vielleicht noch nicht im vollen Umfang wie ein PC und abhängig von einer Internet-Anbindung, doch gut genug für den Einsatz in einem professionellen Umfeld.
Mit Microsoft OneNote stehen Ihnen und Ihren Mitarbeitern und Kunden überall und jederzeit alle Informationen aktualisiert und vollständig zur Verfügung.
Sie sind immer auf dem aktuell neuesten Stand und haben gleichzeitig alle vorherigen und ergänzenden Informationen verfügbar – das ist OneNote. Wir haben für Sie zwei aufeinander aufbauende Seminare entwickelt, in denen Sie die professionelle Nutzung, die Möglichkeiten und Erleichterungen mit OneNote kennen lernen.

OneNote Grundlagen: 
Seminarinhalte
- Philosophie von OneNote
- Installation und Konfiguration von OneNote
- Neuerungen / Veränderungen im Vergleich
- Die neue Benutzeroberfläche
- Der Backstage-Bereich
- Dateneingabe
- Unterschiedliche Wege, Notizen zu erfassen
- Einfügen von Grafiken / Bildern aus Dateien oder externen Quellen
- Erzeugen und verwenden von Screenshots in OneNote
- Erfassen tabellarischer Strukturen
- Suchen und Verknüpfen von Informationen
- OneNote und das Internet
- Organisation der Informationen
- Anwendungsübergreifendes Arbeiten mit OneNote
- OneNote unterwegs
 

OneNote Aufbau: 
Seminarinhalte
- Einsatz von OneNote auf mobilen Endgeräten
- Verwendung mit einem Tablet-PC
- Verwendung auf SmartPhones
- OneNote als WebApp
- Teamarbeit mit OneNote
- Ablagestrukturen erzeugen
- Freigabe von Notizbüchern
- Autorenverwaltung
- Online / Offline Notizbücher
- Daten schützen IRM
- OneNote und Outlook
- Kontakte an OneNote
- Nachrichten an OneNote
- Aufgaben aus OneNote für Outlook erstellen
- Informationen per Mail versenden
- Multimediale Inhalte in OneNote
- Seitenvorlagen – CRM mit OneNote

Erleben Sie, wie OneNote Sie schneller, effizienter und praxisnäher arbeiten lässt - oder nehmen Sie es in Ihren Seminarkatalog auf!
Wir helfen Ihnen gern weiter!

 

 

IT-Security Day Neumünster im August

Unter dem Motto "Active Security - Angriff ist die beste Verteidigung" bietet unser Partner, die TraiCen einen sommerlichen IT-Leckerbissen für den Norden an! Die TraiCen lädt zum kostenfreien IT-Security Day am 30.08.2013 in Neumünster ein.
Studien der IHK Nord zeigen, dass jedes dritte Unternehmen in Norddeutschland innerhalb des vergangenen Jahres von Hackern angegriffen wurde. Laut IHK wird die Bedrohung von den Unternehmen als viel zu gering eingeschätzt. Schützen Sie Ihr Netzwerk daher aktiv gegen Cyberkriminalität und Spionage!
Sicherheitsexperten berichten, welche Gefahren Entscheider kennen sollten, welche Vorgaben zu beachten sind, und wie man sich, wichtige Daten und damit das eigene Unternehmen schützen kann.
Unsere Security-Spezialisten freuen sich auf Ihr Kommen. Wenn Sie Näheres zum IT-Scurity Day erfahren möchten, sich direkt anmelden möchten, oder Beratung in Sachen Sicherheit benötigen, sprechen Sie uns an.

 

Januar 2013

KÖLNDATA im ICO


Das InnovationsCentrum Osnabrück ist das Technologie- und GründerCentrum in unmittelbarer Nähe zum Campus der Hochschule und der Universität Osnabrück - die KÖLNDATA ist dabei!


 

September/Oktober 2012

Praxis-Seminar: Ribbon Programmierung in Microsoft Office

Microsoft Office ist ein sehr umfangreiches und fast omnipotentes Werkzeug, um die Anforderungen des Geschäftsalltags perfekt abzudecken. Doch trotz der vielen Möglichkeiten, die Oberfläche zu gestalten und den eigenen Ansprüchen anzupassen, hat der ein oder andere besondere Wünsche oder Anforderungen, die sich zwar umsetzen lassen, jedoch Programmiererfahrung im Office-Umfeld erfordern.

Wir haben ein speziell für diesen Zweck optimiertes 2-Tage-Seminar entwickelt, das die Anpassung der Fluent Interfaces von Office 2010 und Office 2007 in Bezug auf Excel, Word und PowerPoint zum Inhalt hat – auf Wunsch kann in einem zusätzlichen Tag z.B. auch Access bearbeitet werden.

Vermittelt wird das Wissen, das zur Anpassung von Ribbons, Backstage-View, Quick-Access Toolbar und der Kontext-Menüsnotwendig ist, und die Fähigkeit, die entsprechenden Anpassungen in einem Netzwerk zu verteilen. Teilnehmer sollten Anwendererfahrung in Office 2007/2010 und Grundkenntnisse im Bereich der VBA-Programmierung haben.

Die Inhalte gliedern sich in:

Grundlagen
- Aufbau des Microsofts Fluent-Interface
- Unterschiede in der Oberflächenarchitektur zwischen Office 2010 und 2007
- Erforderliche Konfiguration des Microsoft Office Sicherheitscenters
- Aufbau des Document Open Dateityps von Microsoft
- XML-Schemata der Office Versionen 2010 / 2007
- Office Bordwerkzeuge zur Ribbon-Anpassung
- Benutzerdefinierte Quick-Access-Toolbar an Dokumente & Templates binden
- Editoren für die Ribbon Programmierung

Ribbon Design
- Bestehende Ribbons überarbeiten
- Erstellen eigener Ribbons, Tabs und Groups
- Verwendung von Controls und Images
- Ereignisbehandlung mit VBA
- Controls im Detail kennenlernen (Split-Buttons, Dynamic Menu, Dialog Box Launcher, …)
- Callback Methoden
- Erstellen eigener Controls, Images und VBA-Callbacks
- Kontextabhängige Tabs anpassen und erstellen

Quick Access Toolbar
- Erfordernisse für die Anpassung
- Limitierungen
- Toolbars an Programme oder Dokumente binden

Backstage Design
- Backstage spezifische Controls
- Mehrspaltige Layouts
- Verwendung von Layout-Containern
- Farbliche Gestaltung von Groups
- VBA-Aktionen auf zusätzliche Ereignisse

Kontextmenüs
- Verwendung von RibbonX in Office 2010
- Zulässige Controls
- Ein- / Ausschalten bestehender Controls
- Hinzufügen neuer Controls
- Hinzufügen eines dynamischen Menüs
- Bug?: Workaround

Anpassungen verteilen
- Skript basierende Verteilung
- Geeignete Verteilungs-Tools

Wenn Sie oder Ihre Kunden Interesse an den Möglichkeiten zur Anpassung von Office haben, dann sprechen Sie mit uns!

 

Juli 2012

Das neue Microsoft Office 2013 wurde vorgestellt

Microsoft- CEO Steve Ballmer hat am 16.07.2012 in San Francisco die Customer Preview (Vorabversion) des neuen Microsoft Office vorgestellt.
Das neue Aussehen und die neuen Features der Office-Suite werden seitdem bereits heiß diskutiert und zum Teil bereits als Meilenstein in der Applikationsentwicklung gewertet.
Die bereits mit Office 2010 sehr weit fortgeschrittene Vorbereitung auf die Nutzung an Touchscreens ist nun noch ausgereifter, was vor allem im Hinblick auf Windows 8 interessant ist, und der Online-Charakter mit der Speicherung in Sky Drive und der Online-Verfügbarkeit von Vorlagen, Dokumenten und Daten ist noch stärker ausgeprägt.

Ballmer sieht in Office 2013 nicht nur eine neue Office-Version, sondern eine neue Generation von Applikationen – insbesondere im Hinblick auf die Nutzung der "Cloud" und damit der Nutzung von Office als "Software as a Service" – in diesem Fall "Office as a Service". Hier wird der schon im SharePoint-Bereich so wichtige Aspekt der Teamarbeit und der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen wieder aufgegriffen und nochmals in den Fokus gerückt.

Wer sich bereits jetzt einen Eindruck von Office 2013 verschaffen möchte, kann direkt die Vorstellung durch Steve Ballmer anschauen oder Impressionen auf der Website von Microsoft bekommen.

Wenn Sie oder Ihre Kunden Fragen zu Office 2013 haben, dann sprechen Sie uns an!

 

Juni 2012

Praxis-Seminar: DIE NEUEN MÖGLICHKEITEN MIT SQL SERVER 2012

PowerPivot versetzt Excel Anwender in die Lage, auch extrem große Datenbestände nach eigenen Gesichtspunkten zu analysieren. Damit lassen sich Daten zueinander in Beziehung setzen, die aus unterschiedlichsten Quellen stammen können.

Wenn Sie mit PowerPivot Analysen erstellt haben, die auch für andere Personen im Unternehmen wichtig sind, dann können Sie diese in einer SharePoint PowerPivot Galerie veröffentlichen. Oder Sie überlassen es der IT Abteilung, daraus mit Visual Studio und SQL Server 2012 eine professionell administrierte BISM Tabular Datenbank zu erstellen. Welchen Weg Sie auch wählen – in SharePoint erschließt sich mit Power View die Möglichkeit, auf einfachste Weise daraus Web-basierte Berichte zu generieren. Das sind die neuen Möglichkeiten, die Microsoft mit SQL Server 2012 unter dem Schlagwort "Self-Service BI" anbietet.

Wie lassen sich diese neuen Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen vorteilhaft nutzen? Und in welchem Verhältnis stehen sie zu den bewährten Analysis Services und Reporting Services? Dieses Seminar vermittelt die Antworten, indem Sie alle Möglichkeiten anhand von Übungsaufgaben in einer realistischen Netzwerkumgebung ausprobieren. Mit Ihren individuellen Fragen setzen Sie bei diesem Seminar die Schwerpunkte.
Zielgruppe
Das Seminar besteht aus zwei Teilen. Teil A wendet sich an Anwender mit Excel Kenntnissen, die mit Unternehmensdaten neuartige Analysen erstellen möchten, welche von der IT-Abteilung (noch) nicht bereitgestellt werden. Sie können anschließend Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammenführen, stabile Modelle erstellen und diese mit DAX Ausdrücken um berechnete Spalten und Measures erweitern. Und Sie nutzen Power View für die Erstellung webbasierter Berichte.

Teil B wendet sich an Excel Anwender, die komplexere DAX Ausdrücke erstellen möchten, sowie an IT-Spezialisten, die eventuell schon mit Analysis Services multidimensionale OLAP Datenbanken erstellt haben und nun in die Erstellung tabularer Modelle mit BISM Tabular einsteigen möchten. Die Installation, Konfiguration und der sichere Betrieb von BISM Tabular Datenbanken können bei Bedarf ebenfalls behandelt werden.

Für Projektleiter, Entscheider und Entwickler mit Vorkenntnissen, die einen Überblick über die neuen Technologien gewinnen und die Unterschiede zu den vorigen Versionen kennen lernen und bewerten möchten, kann ein "Fast Track" aus den Teilen A und B zusammengestellt werden.
Dauer
Teil A: 2 Tage
Teil B: 2 Tage

Wenn eher ein Überblick über die neuen Möglichkeiten im Vordergrund steht, ist eine Verkürzung auf 2 Tage möglich.

Wenn Sie oder Ihre Kunden Interesse an diesem neuen Feature von SQL Server 2012 haben, dann sprechen Sie uns an!

 

Oktober 2011

Partnernetzwerk - ITIL V3 Zertifizierung

Wie bereits im Frühjahr angekündigt, hat die KÖLNDATA im Herbst 2011 ein weiteres Event für das Partnernetzwerk durchgeführt. Im Oktober wurde für alle Partner, Mitarbeiter und Freunde des Unternehmens eine ITIL V3 Zertifizierung durchgeführt, bei der jeder Teilnehmer die Möglichkeit hatte, sich direkt im Seminarhotel am schönen Möhnesee vom TÜV Süd zertifizieren zu lassen.

Wir freuen uns über das durchweg hervorragende Feedback aller Teilnehmer zu diesem gemeinsamen Event - und gratulieren allen zum ITIL-Zertifikat.

Ihre KÖLNDATA

 

März 2011

Partnernetzwerk - Workshop Cloud-Computing

Die KÖLNDATA möchte den Gedanken des gemeinsamen Erfolgs und des erfolgreichen Netzwerkens leben und hat daher im Frühjahr für Partner, Mitarbeiter und interessierte Freunde des Unternehmens einen kostenlosen Workshop zu Thema Cloud-Computing durchgeführt. Überall wird von der "Cloud" gesprochen, aber nur wenige wissen wirklich, was sich hinter diesem aktuellen Technologiekonzept verbirgt und welchen Nutzen man daraus ziehen kann. In dem dreitägigen Workshop wurden die ungeheuren Möglichkeiten der "Cloud" erläutert, Alternativen vorgestellt und auch die technischen Grenzen aufgezeigt, die man im Bereich Cloud-Computing kennen sollte.
Je nach Bedarf konnte sich jeder einen Technologie-Überblick verschaffen oder tiefgehende technische Fragen am System klären.
Nach dem hervorragenden Feedback aus den Reihen der Teilnehmer und dem guten Gefühl des gemeinsamen Events arbeiten wir bereits an einem neuen Themenkreis, den wir im Herbst 2011 im Partnernetzwerk vorstellen wollen.

Bis dahin wünschen wir allen viel Erfolg mit dem neuen Wissen!
Ihre KÖLNDATA